Angebote zu "Stifteschale" (13.028 Treffer)

Kategorien

Shops

Stifteschale in Weißaluminium
38,65 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Stifteschale in Weissaluminium

Anbieter: Rakuten DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Acryl-Stifteschale, MAULacro
61,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Acryl-Stifteschale, MAULacro

Anbieter: Rakuten DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Stifteschale in Weißaluminium
38,65 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Stifteschale in Weissaluminium

Anbieter: Rakuten DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Die Patronen der Rückladungsgewehre
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Patronen der Rückladungsgewehre ab 12.9 € als Taschenbuch: Ein Beitrag zur Handfeuerwaffenlehre. Aus dem Bereich: Bücher,

Anbieter: hugendubel DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Kleines Rezeptbuch der historischen Tinten
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kleines Rezeptbuch der historischen Tinten ab 7.9 € als sonstiges: . Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Hobby & Freizeit,

Anbieter: hugendubel DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Sigel Stifteschale artverum® GL199 Transparent...
11,79 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Die 17 cm lange Stifteschale aus glasklarem Acryl mit breiter Ablagefläche kann unsichtbar mithilfe von Klebestreifen rückseitig an den Glas-Magnetboards artverum® befestigt werden.

Anbieter: smdv.de
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Heißklebe-Patronen, transparent, 200g
8,49 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Pattex Patronen transparent-hochfestBei den Pattex Patronen transparent-hochfest handelt es sich um einen hochwertigen Schmelzklebestoff.Klebestellen schon nach 2 min fest und belastbar.

Anbieter: BayWa DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Kleines Rezeptbuch der historischen Tinten
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Welcher Kalligraph oder Sammler von antiken Briefen und anderen Schriftstücken aus vergangenen Jahrhunderten liebt nicht die schönen scharfen Federzüge, die man mit den damals gebräuchlichen Schreibtinten erzeugte. Das nie verblassende Tiefschwarz der Eisengallus-Tinten oder die leuchtenden Farben der mittelalterlichen Inkunabeln haben zweifellos in Qualität und Optik den so genannten "modernen Tinten" noch viel voraus. Wenn man aber aus historischem oder künstlerischem Interesse einzelne Kalligraphien oder gar ganze Bücher herstellen möchte, stößt man bei der Beschaffung von historischen Tinten schnell auf gewisse Hindernisse: Es mangelt an Bezugsquellen und die wenigen erhältlichen Tinten sind zudem meist relativ teuer. Bereitet man seine Tinten hingegen selbst zu, hat man stets die gewünschten Farben in beliebiger Menge zur Verfügung - und das zum günstigen Materialpreis. Außerdem ist der Spaß beim Experimentieren sowie die Freude über eine besonders gelungene Tinte unbezahlbar! Das vorliegende Büchlein ist deshalb kein trockenes Werk über antike Schreibstoffe, sondern es richtet sich an diejenigen, die sich ausschließlich und ohne viel Drumherum dafür interessieren, wie man Tinte selbst herstellen kann. Außerdem werden die Tinten durch einige Beispiele zur Herstellung von Siegellack ergänzt, und weitere für diese Arbeit nützliche Rezepturen, aufgeführt.

Anbieter: buecher DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Kleines Rezeptbuch der historischen Tinten
8,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Welcher Kalligraph oder Sammler von antiken Briefen und anderen Schriftstücken aus vergangenen Jahrhunderten liebt nicht die schönen scharfen Federzüge, die man mit den damals gebräuchlichen Schreibtinten erzeugte. Das nie verblassende Tiefschwarz der Eisengallus-Tinten oder die leuchtenden Farben der mittelalterlichen Inkunabeln haben zweifellos in Qualität und Optik den so genannten "modernen Tinten" noch viel voraus. Wenn man aber aus historischem oder künstlerischem Interesse einzelne Kalligraphien oder gar ganze Bücher herstellen möchte, stößt man bei der Beschaffung von historischen Tinten schnell auf gewisse Hindernisse: Es mangelt an Bezugsquellen und die wenigen erhältlichen Tinten sind zudem meist relativ teuer. Bereitet man seine Tinten hingegen selbst zu, hat man stets die gewünschten Farben in beliebiger Menge zur Verfügung - und das zum günstigen Materialpreis. Außerdem ist der Spaß beim Experimentieren sowie die Freude über eine besonders gelungene Tinte unbezahlbar! Das vorliegende Büchlein ist deshalb kein trockenes Werk über antike Schreibstoffe, sondern es richtet sich an diejenigen, die sich ausschließlich und ohne viel Drumherum dafür interessieren, wie man Tinte selbst herstellen kann. Außerdem werden die Tinten durch einige Beispiele zur Herstellung von Siegellack ergänzt, und weitere für diese Arbeit nützliche Rezepturen, aufgeführt.

Anbieter: buecher DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot